Ermittlungen gegen  Ahlhaus eingestellt

+
Hamburgs Ex-Bürgermeister Christoph Ahlhaus

Hamburg - Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den ehemaligen Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) wegen angeblicher Vorteilsnahme beim Kauf einer Villa eingestellt.

Die Ermittlungen hätten den Anfangsverdacht nicht verdichtet, erklärte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Dienstag. „Nach Abschluss der Ermittlungen besteht daher kein hinreichender Tatverdacht für eine Anklageerhebung.“

Die Behörde hatte den Verdacht der Vorteilsannahme beim Kauf von Ahlhaus' Privatvilla in den noblen Elbvororten geprüft. Ahlhaus hatte den Vorwurf stets als „völlig abwegig“ zurückgewiesen. Eine anonyme Anzeige hatte das Verfahren ausgelöst.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare