Stuttgart 21: Schlichtung beginnt - Ab 10 Uhr im Livestream

+
Der Vermittler im Streit zwischen den Stuttgart 21-Gegnern und Befürwortern, Heiner Geißler (CDU, links) mit der baden-württembergischen Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) und dem Mitglied im Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21, Hannes Rockenbauch.

Stuttgart - Gegner und Befürworter des Bahnprojekts “Stuttgart 21“ treffen sich am heutigen Freitag zu einem ersten Schlichtungsgespräch. Ab 10 Uhr wird dieses im Livestream übertragen.

Bei dem Treffen geht es um die Leistungsfähigkeit des Bahnknotens “Stuttgart 21“ und der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm. Es wird vom ehemaligen CDU-Generalsekretär Geißler moderiert, der den Runden Tisch erst nach zähem Ringen organisieren konnte. Für die Befürworter nehmen unter anderem Ministerpräsident Mappus, Verkehrsministerin Gönner, Stuttgarts Oberbürgermeister Schuster und Bahnvorstand Kefer teil.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Unter diesem Link finden Sie den Livestream des Senders Phoenix.

Die Gegner werden unter anderem durch die Grünen-Politiker Palmer und Wölfle, den Stuttgarter Stadtrat Rockenbauch und den Sprecher der Initiative Leben in Stuttgart - kein Stuttgart 21, Stocker, vertreten. Beide Seiten werden zunächst eine jeweils 45 Minuten lange Präsentation des Themas liefern, bevor die Teilnehmer in eine Diskussion eintreten. Das von 10.00 bis 17.00 Uhr geplante Gespräch im Stuttgarter Rathaus wird von den Fernsehsendern Phoenix und SWR sowie im Internet live übertragen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare