Euro-Krise: China will helfen

+
Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao hat der Europäischen Union Unterstützung im Kampf gegen die Schuldenkrise zugesichert.

Peking - Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao hat der Europäischen Union Unterstützung im Kampf gegen die Schuldenkrise zugesichert.

Beide Seiten seien strategische Partner und es sei in ihrem Interesse zusammenzuarbeiten, sagte Wen am Dienstag, bevor er zu Gesprächen mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und Kommissionspräsident José Manuel Barroso zusammentraf. Peking hat Europa bisher zwar aufgefordert, die Krise in den Griff zu bekommen, sich aber nicht zu möglichen Investitionen in den Rettungsschirm bekannt.

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Beim EU-China-Gipfel, zu dem Van Rompuy und Barroso nach Peking gereist sind, soll es neben der Schuldenkrise auch um Syrien, den Iran und den Emissionshandel im Luftverkehr gehen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare