Hotelier profitiert von Unterkunftsnot

Ex-Republikaner vermietet Flüchtlingsheim

Dresden - Bei der Unterbringung von Flüchtlingen profitiert in Sachsen offensichtlich auch ein Immobilienbesitzer aus dem rechten Spektrum von der Unterkunftsnot.

Die Landesdirektion - eine Verwaltungsbehörde - habe ihm ein Angebot gemacht, und etwa 100 Flüchtlinge seien bei ihm untergekommen, sagte der früher bei den Reublikanern aktive Hotelier aus Böhlen bei Leipzig am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Nach eigenen Angaben lässt er seine Mitgliedschaft in der rechtsgerichteten Partei derzeit ruhen. Die Flüchtlingspolitik sehe er weiter kritisch.

Das Innenministerium wollte sich zunächst nicht weiter dazu äußern. Zuvor hatte die „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag) darüber berichtet. Angesichts steigender Asylbewerberzahlen werden immer mehr Unterkünfte von Unternehmen und Privatleuten betrieben. Berichten zufolge sind es in Sachsen bereits 40 von insgesamt 55 Unterkünften.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare