Ähnlich wie in Kanada

Fahimi will Zuwanderung mit Punktesystem

+
SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi.

Berlin - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi will die Zuwanderung auf den deutschen Arbeitsmarkt per Gesetz besser steuern. Dabei sei auch ein Punktesystem ähnlich wie in Kanada denkbar.

„Länder wie die USA, Kanada und Australien machen es vor: Deutschland braucht ein Zuwanderungsgesetz, das diesen Zustrom ordnet“, sagte Fahimi der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). „Ein Punktesystem könnte helfen, Einwanderungswillige nach Ausbildung, Alter und Sprachfähigkeit auszuwählen.“

Zugleich warnte die SPD-Generalsekretärin vor einer unzureichenden Finanzierung von Integrationsangeboten. Bei den Sprachkursen drohe eine Finanzierungslücke von 50 Millionen Euro pro Jahr. „An dieser Stelle ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière gefordert sicherzustellen, dass Sprachkurse weiterhin flächendeckend angeboten werden können.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare