Familienministerin Schröder macht nur eine Mini-Babypause

+
Familienministerin Kristina Schröder macht nur eine kurze Babypause.

Berlin - Nur drei Monate soll die Babypause von Familienministerin Kristina Schröder dauern. Bereits im September will die junge Mutter wieder ihre Arbeit aufnehmen und in das Ministerium zurückkehren.

Anfang Juni wird Familienministerin Kristina Schröder (CDU) nach Informationen der Passauer Neuen Presse in den Mutterschutz gehen, im September kehrt sie bereits wieder in ihr Amt zurück. Wichtige Entscheidungen wolle sie auch während der Babypause selbst treffen, schreibt die Zeitung.

Das ist Ministerin Kristina Schröder

Das ist Ministerin Kristina Schröder

Im Kabinett werde ihr Parlamentarischer Staatssekretär Hermann Kues (CDU) die „Schwangerschaftsvertretung“ übernehmen und an den wöchentlichen Sitzungen im Kanzleramt teilnehmen. Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) springe für Schröder ein, wenn das Protokoll jemanden von Ministerrang verlange - etwa bei der Europäischen Union.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare