„Wir wollen keine Nazis hier

Köln-Fans wollen AfD-Chef Lucke aus ICE vertreiben

+
Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat in einem ICE Ärger mit FC-Köln-Fans bekommen.

Köln - Fans des 1. FC Köln haben im Bordbistro eines ICE AfD-Chef Bernd Lucke aufgefordert, den Zug zu verlassen. Schlichtungsversuche von Bahn-Mitarbeitern scheiterten. Lucke rief die Polizei.

Fans des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wollten am Samstag ein Zeichen setzen und haben damit nach Informationen des Kölner Express für einen Eklat gesorgt. Im Bordbistro des ICE nach dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC erkannten Fans den umstrittenen AfD-Chef Bernd Lucke und forderten diesen mit den Worten „Wir wollen keine Nazis hier“, auf, den Zug zu verlassen.

Nachdem Schlichtungsversuche von Bahn-Mitarbeitern scheiterten, informierte Lucke die Polizei. Ab dem Bahnhof in Hamm standen bei jedem Halt Beamte bereit, die letztlich aber nicht eingreifen mussten.

SID

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare