FDP: kein Elterngeld für Spitzenverdiener

+
Die FDP-Fraktionsvorsitzende Miriam Gruß.

Berlin - "Wer die Reichensteuer zahlt, ist auf das Elterngeld nicht angewiesen“, sagte die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Miriam Gruß.

Deswegen will die FDP will das Elterngeld für Spitzenverdiener streichen. “Gruß fügte laut Vorbericht der “Welt am Sonntag“ hinzu: "Wenn für Hartz-IV-Empfänger das Elterngeld künftig wegfällt, müssen wir auch bei den obersten Einkommen etwas streichen."

Die Reichensteuer wird für Ehepaare fällig ab einem Jahreseinkommen vom 500.000 Euro, für Ledige ab 250.000 Euro. “Wir können nicht nur bei den unteren Einkommen streichen, das wäre nicht gerecht. Wir brauchen ein Signal für Gerechtigkeit.“

Ihr Vorschlag sei in der FDP-Fraktion “Konsens“, sagte Gruß. Mit dem Koalitionspartner CDU/CSU sei “in den nächsten zwei Wochen eine Verständigung möglich“.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare