FDP weist Seehofer-Kritik zurück

+
Horst Seehofer

München - Im schweren Koalitionsstreit um die CSU- parteipolitisch orientierten Umfragen der Staatskanzlei hat die FDP verärgert auf die Kritik von Ministerpräsident Horst Seehofer reagiert.

“Es ist jetzt nicht an Herrn Seehofer und der CSU, die FDP zu kritisieren“, sagte Generalsekretärin Miriam Gruß am Freitag auf Anfrage. “Jetzt ist Aufklärung das Gebot der Stunde.“

Gruß mahnte die CSU, nicht dem Meinungsforschungsinstitut die Schuld in die Schuhe zu schieben: “Die Staatskanzlei hat die Umfragen bestellt. Es sollte aber nicht die CSU die Staatskanzlei zur erweiterten Parteizentrale machen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare