Festnahme wegen Mohammed-Zeichnung auf Facebook

Kairo - Wegen einer Zeichnung des muslimischen Propheten Mohammed auf seiner Facebook-Seite ist in Ägypten ein koptischer Christ festgenommen worden.

Der 17-Jährige, dem Muslime eine Verunglimpfung Mohammeds zur Last legen, hat die Vorwürfe nach Angaben aus Sicherheitskreisen zurückgewiesen und weiter erklärt, Freunde hätten die Zeichnung ins Internet gestellt.

Die Veröffentlichung hatte zweitägige Unruhen in Südägypten ausgelöst. Das Haus des jungen Mannes sowie mehrere Häuser weiterer Christen wurden angegriffen. Außerdem kam es zu Zusammenstößen zwischen Muslimen und Christen, bei denen auch die Sicherheitskräfte eingriffen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare