Mehr Transparenz und Sanktionen

Finanzminister beraten schärferes Vorgehen gegen Steueroasen

+
Hauptquartier von Mossack Fonseca in Panama City.

Neuruppin - Die Finanzminister der Länder beraten bei einer Konferenz über ein schärferes internationales Vorgehen gegen Steueroasen und Briefkastenfirmen.

Nordrhein-Westfalens Ressortchef Norbert Walter-Borjans (SPD), derzeit Vorsitzender der Finanzministerkonferenz, forderte den Bund vorab zu mehr Anstrengungen auf. "Die Finanzbehörden brauchen mehr Transparenz und Sanktionsmöglichkeiten, um Verschleierungen von dubiosen Geschäften zu Lasten der Allgemeinheit in Briefkastenfirmen aufzudecken", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Ebenfalls auf der Tagesordnung des zweitägigen Treffens im brandenburgischen Neuruppin steht die Lage der öffentlichen Haushalte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Mannheim - Am Montagmorgen wurde am Brühler Rheinufer eine verbrannte Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den Landtagsabgeordneten Wolfgang …
Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Wien - Noch immer schlägt der Wahlerfolg Van Der Bellens große Wellen. Verschiedene deutsche Politiker haben sich zu dem Sieg des neuen …
Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

München - Schreckmoment in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall hat Ministerpräsident Horst Seehofer bei einer Bürgersprechstunde gestoppt.
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

Kommentare