Hierfür verschwendet der Staat unsere Steuergelder

1 von 19
„In den Kanal gespült!“ Der Bund der Steuerzahler hat das neue „Schwarzbuch 2009„ herausgebracht. Sehen Sie hier, für welchen Unsinn der Steuerzahler herhalten muss!
2 von 19
Beelzebub mit dem Teufel austreiben- „Ausschuss zur Koordinierung der Ausschussarbeit“ soll Geld sparen. Eine Sitzung kostet allerdings 6000 Euro zusätzlich.
3 von 19
HSN-Privatyachthafen für Pleitebank. In Schleswig Holstein „spendet“ man pro Jahr ca. 500.000 Euro für Personal und Wartung. 35 mal ist die Yacht im letzten Jahr ausgelaufen.
4 von 19
„Konjunkturmittel für Ministerien“ - 700 000 Euro sollen alleine nur für Energiesparlamen ausgegeben werden. Der Dienstsitzausbau des Bundesgesundheitsministeriums kostet 900 000 Euro. Die Liste kann beliebig fortgeführt werden. 650. Mio wollen schließlich ausgegeben werden.
5 von 19
Kröten-Boulevard in Mecklenburg - Vorpommern. Damit die Tiere heil auf die andere Seite kommen. Ein Tipp für´s nächste Jahr. Bei soviel Bemühung ist ein „Krötenlotse“ für die Tiere angebracht. Nicht das sie vom „rechten Weg“ abkommen.
6 von 19
Der Versuch 2 Weser-Kähne zu sanieren scheiterte. Zu ungunsten der Steuerzahler selbstverständlich.
7 von 19
„Haus des Waldes“ - 4 Millionen Euro hat es den Steuerzahler schon gekostet. Das Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wird schon seit Jahren kontrovers disskutiert. Der Geschäftsführer hat sogar betont keine öffentlichen Gelder zu benötigen.
8 von 19
Hä?! Ein Flussbagger für den Deutschen Bundestag?! Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln!

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat das neue Schwarzbuch vorgestellt. Hierfür werden unsere Steuergelder verschwendet.

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Laster rast in Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

Berlin - Auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin ist am Montagabend ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Zahlreiche Menschen wurden getötet und …
Bilder: Laster rast in Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

Zum Tod von Roman Herzog: Bilder aus seinem Leben

Berlin - Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Herzog war von 1994 bis 1999 der siebte Bundespräsident.
Zum Tod von Roman Herzog: Bilder aus seinem Leben

Berlin trauert um die Opfer des Anschlags - Die Bilder

Berlin - Am Montagabend ist ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast und hat 12 Menschen in den Tod gerissen. Die …
Berlin trauert um die Opfer des Anschlags - Die Bilder

Kommentare