Frankreichs Regierung zurückgetreten

+
Francois Fillon

Paris - Frankreichs Regierung ist im Vorfeld einer erwarteten Neubildung zurückgetreten. Präsident Sarkozy habe den Rücktritt angenommen und damit die Amtszeit von Ministerpräsident François Fillon beendet.

Das hieß es in einer Erklärung seines Amtes. Bereits seit Monaten wird über die bevorstehende vierte Regierungsumbildung von Sarkozys Amtszeit spekuliert. Sie war im Frühjahr nach der Schlappe des Regierungsbündnisses bei den Regionalwahlen angekündigt worden. Vor dem Hintergrund seiner stark gesunkenen Popularität nach der umstrittenen Rentenreform wird die Umbesetzung auch als Weichenstellung für die Präsidentenwahl 2012 gesehen.

Es wird erwartet, dass Sarkozy dabei erneut antritt. Der frühere Ministerpräsident, Außenminister und heutige Bürgermeister von Bordeaux, Alain Juppé, hatte bereits am Samstag zu verstehen gegeben, dass er der neuen Regierung angehören werde. Es wird nun erwartet, dass die neue Regierung am Montag bekanntgegeben wird.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare