Friedensverhandlungen in Nahost

Livni soll für Israel mit Palästinensern sprechen

+
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die frühere Außenministerin Zipi Livni beauftragt, Friedensgespräche mit den Palästinensern zu führen (Archivbild).

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die frühere Außenministerin Zipi Livni beauftragt, Friedensgespräche mit den Palästinensern zu führen.

Er berief seine politische Rivalin am Dienstag in sein neues Kabinett. Sie wird Justizministerin mit dem besonderen Auftrag für die Friedensgespräche.

Livni, einst Vorsitzende der Kadima-Partei, war von 2006 bis 2009 israelische Außenministerin und hatte dabei gute Kontakte zu palästinensischen Stellen gepflegt. Ihre Berufung könnte ein Signal sein, dass Netanjahu seine Haltung gegenüber den Palästinensern korrigiert. Der Ministerpräsident steht unter Druck, weil der Friedensprozess seit Jahren brachliegt.

Hier tötet Israel den Hamas-Militärchef

Hier tötet Israel den Hamas-Militärchef

AP

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare