Gauck würdigt Polen als "Land der Freiheit"

+
Herzliche Geste: Bundespräsident Joachim Gacuk (l.) schüttelt Polens Präsident Bronislaw Komorowski im Belvedere-Palast in Warschau die Hand.

Warschau - Der neue Bundespräsident wird bei seiner ersten Auslandsreise in Polen mit großer Herzlichkeit empfangen. Gaucks Leitmotiv der Freiheit findet in Warschau ein intensives Echo.

Bundespräsident Joachim Gauck hat Polen bei seinem Antrittsbesuch in Warschau als “das europäische Land der Freiheit“ gewürdigt. Gauck erinnerte an die historische deutsche Schuld und die “große Brutalität“, mit der Deutsche während der Nazi-Zeit gegen Polen vorgegangen seien. Vor diesem Hintergrund sei es erfreulich, dass sich die Gespräche mit Polens Präsidenten Bronislaw Komorowski ausschließlich um aktuelle Fragen und um die Zukunft gedreht hätten. “Ich bin mit einer Offenheit und Herzlichkeit empfangen worden, die ich nie für selbstverständlich halten werde.“

Der Kampf gegen die Diktatur in der Vergangenheit verbinde beide Länder ebenso wie der Einsatz für die Demokratie heute, sagte Gauck. Es seien ganz konkrete Schritte erörtert worden, die Beziehungen weiter zu vertiefen, etwa durch eine Konferenz über gemeinsame Werte oder die Förderung des deutsch-polnischen Jugendwerks. Gauck lobte ausdrücklich den Einsatz Polens für die Stabilität der Europäischen Union, auch wenn das Land noch nicht Mitglied der Euro-Zone sei. Als Antwort auf die Krise sei mehr Europa und nicht weniger erforderlich.

Gratulation! Unser neuer Bundespräsident Joachim Gauck

Gratulation! Unser neuer Bundespräsident Joachim Gauck

“Freiheit ist das Fundament nicht nur für die deutsch-polnischen Beziehungen, sondern auch für die Zusammenarbeit in einem sich integrierenden Europa“, sagte Gauck am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Komorowski weiter. Die europäische Idee habe im Mittelpunkt der Gespräche gestanden. Gesprochen worden sei auch über Polens östliche Nachbarländer, die noch mehr Anstrengungen in Richtung Demokratie unternehmen müssten.

Nur drei Tage nach seiner Vereidigung war Gauck am Montag gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt zu seiner ersten Auslandsreise in Warschau eingetroffen. Die Entscheidung, als erstes Land Polen zu besuchen, sei kein Kalkül etwa wegen des französischen Wahlkampfs gewesen, sagte Gauck, sondern eine Entscheidung von Herzen. “Ein Liebhaber der Freiheit wird sich immer dort wohlfühlen, wo die Freiheit beheimatet ist.“

Komorowski begrüßte Gaucks Besuch als Symbol dafür, dass die deutsch-polnischen Beziehungen weit über eine “ganz normale Aussöhnung zwischen zwei Völkern“ hinausgingen. Er hob auch die Verpflichtung hervor, gemeinsam für die europäische Integration zu arbeiten. Als Geschenk überreichte Komorowski dem deutschen Gast ein Wahlplakat der Gewerkschaft Solidarnosc, die wesentlich zum Ende des Kommunismus in Polen und in ganz Osteuropa beigetragen hatte.

Nach der Begegnung mit Komorowski traf Gauck zu einem kurzen Meinungsaustausch mit Regierungschef Donald Tusk zusammen. Nach Angaben der Warschauer Regierungskanzlei standen im Mittelpunkt des Gesprächs vor allem die Zusammenarbeit der beiden Staaten in der EU sowie im Bereich der Sicherheit. Für Polen sei es ein “sehr wichtiges Signal“, dass Gauck Warschau zum Ziel seiner ersten Auslandsreise gemacht habe. Gauck traf auch kurz mit Parlamentspräsidentin Ewa Kopacz zusammen, bevor er nach Berlin zurückkehrte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare