Gedenkfeier für Opfer der Neonazi-Morde am 23. Februar

+
Um der Opfer der Neonazi-Morde zu gedenken, findet am 23. Februar in Berlin eine zentrale Gedenkfeier statt.

Berlin - Die zentrale Gedenkfeier für die Opfer der Neonazi-Mordserie in Deutschland soll am 23. Februar in Berlin stattfinden. Der Ort der Veranstaltung hatte einen Streit im Bundestag ausgelöst.

Die Veranstaltung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt solle „ein Signal des Zusammenhalts der Gesellschaft und ein Zeichen gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit und Gewalt setzen“, teilte das Bundespräsidialamt am Donnerstag in Berlin mit.

Über den Ort der Veranstaltung soll es einen Streit zwischen Bundespräsident Christian Wulff und Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) gegeben haben. Medienberichten zufolge hatte Lammert den Wunsch Wulffs abgelehnt, im Bundestag zentral der Opfer zu gedenken.

Eine rechtsextreme Gruppe aus Zwickau soll zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen getötet haben, acht von ihnen waren Einwanderer aus der Türkei, ein Opfer kam aus Griechenland. Auch eine Polizistin wurde ermordet.

dpa/dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare