Geißler appelliert an Bahnhofs-Gegner

+
Schlichter Heiner Geißler hat an die Vernunft der Gegner von Stuttgart 21 appeliert.

Stuttgart - Schlichter Heiner Geißler hat die Stuttgart-21-Gegner aufgerufen, am Dienstag an der Präsentation des Stresstests teilzunehmen.

“Sie vergeben sich die Chance, ihre eigene Bewertung des Stresstests vorzutragen“, sagte Geißler der Zeitung “Sonntag Aktuell“. “Diese Chance nicht wahrzunehmen, halte ich für nicht sehr intelligent.“ Es gebe nach wie vor auch Gründe gegen den Bau des Tiefbahnhofs. Der Stresstest sei Bestandteil eines knallharten Faktenchecks. Weder Schlichtung noch Stresstest hätten den Zweck, die Gegner mundtot zu machen. “Es gibt auch gute Gründe gegen Stuttgart 21, die werden sie auch in Zukunft noch vertreten können“, betonte der frühere CDU-Generalsekretär.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Die Schweizer Gutachter hätten die Anforderungen erfüllt, die die Schlichtung an sie gestellt habe, sagte Geißler. Er erwarte aber, dass die Bahn am Dienstag verbindlich erkläre, “wie sie den familien- und behindertenfreundlichen Bahnhof gestalten will, sie bei den Brandschutzmaßnahmen nachbessert und wie das Notfallkonzept bei der Sperrung der Tunnelröhren ausschaut“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare