Vorschlag des Altkanzlers

Schröder: Bis Stichtag dürfen alle Flüchtlinge bleiben

+
Altkanzler Gerhard Schröder

Berlin - Mit seinem Vorschlag einer Stichtagregelung mischt sich Altkanzler Gerhard Schröder in die aktuelle Diskussion um das Asylverfahren ein und kritisiert Angela Merkel.

SPD-Altkanzler Gerhard Schröder hat eine Stichtagsregelung zur besseren Integration von Flüchtlingen vorgeschlagen. Jeder Flüchtling, der sich zu einem bestimmten Stichtag in Deutschland aufhalte, dürfe ungeachtet, ob sein Asylverfahren abgeschlossen sei oder nicht, in Deutschland bleiben und arbeiten, erklärte Schröder nach Angaben von Handelsblatt Online bei einem Wirtschaftskongress der Zeitung in Frankfurt/Main.

Die Zuwanderer müssten schneller integriert werden. „Wir kommen klar mit den Millionen, die da kommen. Aber nicht mit der Schnelligkeit, mit der sie auf die Kommunen einstürzen.“

Schröder warnte vor den wirtschaftlichen Folgen dauerhafter Grenzkontrollen in Europa: „Wir müssen die Freizügigkeit erhalten. Wir müssen Schengen erhalten.“ Zur Flüchtlingspolitik seiner Nachfolgerin im Kanzleramt, Angela Merkel, meinte Schröder: „Die Bundeskanzlerin hat Herz gezeigt.“ Aber sie habe das eine oder andere falsche Signal gesetzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare