Komponist will Gingrich "Eye of the Tiger"verbieten

+
Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Newt Gingrich

Chicago - Der Komponist des Rocksongs “Eye of the Tiger“ will dem republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Newt Gingrich die Verwendung seines Werks bei Wahlkampfauftritten verbieten.

Der Politiker schmücke sich seit 2009 ohne Genehmigung mit der Titelmelodie des Films “Rocky III“, hieß es in einer am Montag in Chicago eingereichten Klage des Unternehmens Rude Music. Der Rechteinhaber Frank Sullivan, der den Song gemeinsam mit Jim Peterik geschrieben habe, sei nie um Erlaubnis gefragt worden.

Gefordert werden eine einstweilige Verfügung, die Gingrich die weitere Nutzung verbietet, sowie Schadensersatz und Anwaltskosten.

Die Republikaner suchen den Super-Kandidaten

Die Republikaner suchen den Super-Kandidaten

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare