Gutachten: Dienstwagen-Subvention unsinnig

Berlin - Ein Gutachten für das Bundesumweltministerium stuft laut einem Zeitungsbericht die Steuersubvention für Dienstwagen als ökonomisch und ökologisch unsinnig ein. Eine Steuererhöhung könnte das ändern.

Nach heutigem Recht muss ein Arbeitnehmer, der seinen Firmenwagen privat nutzt, monatlich ein Prozent des Listenpreises versteuern. Dies sei viel zu wenig, konstatiert das Finanzwissenschaftliche Forschungsinstitut der Universität Köln in dem der “Financial Times Deutschland“ (Dienstag) vorliegenden Bericht. Durch eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Reform könnten die Steuereinnahmen um 2,9 bis 4,6 Milliarden Euro im Jahr steigen.

SPD-Chef Sigmar Gabriel sagte der Zeitung dazu: “Der Staat subventioniert mit Milliardenbeträgen extrem spritschluckende Firmenwagen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare