Guttenberg will bald mit dem Eurofighter fliegen

+
In Augenschein genommen hat der Minister den Eurofighter bereits. Jetzt will Karl-Theodor zu Guttenberg bei einem Trainingsflug mitmachen.

Bangalore - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will noch in diesem Jahr mit dem Kampfjet Eurofighter fliegen.

Lesen Sie auch:

Guttenberg weist Kritik an Werbung für Eurofighter zurück

Das sagte der Minister am Donnerstag bei einem Besuch in Indien. Er begründete die geplante Teilnahme an einem Trainingsflug damit, dass er im Ernstfall auch die Entscheidung über einen Einsatz des 1800 Stundenkilometer schnellen Jets treffen müsse.

“Das kann man sich abstrakt erklären lassen, am Ende des Tages muss ich aber entscheiden“, sagte er am Donnerstag bei einem Besuch einer Luftfahrtmesse in der südindischen Hightech-Metropole Bangalore. “Der Dienstherr sollte erfahren, was da passiert.“

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg hat bereits im vergangenen Jahr eine Tauglichkeitsprüfung für den Flug mit dem Kampfflugzeug bestanden und die Ausrüstung anpassen lassen. Der Minister will an einem normalen Trainingsflug teilnehmen. Voraussichtlich wird er in Rostock-Laage starten.

Der europäische EADS-Konzern will 126 Eurofighter für etwa sieben Milliarden Euro an die indische Regierung verkaufen. Guttenberg unterstützt dieses Angebot bei seinem Besuch auf der Messe in Bangalore. Es gibt allerdings fünf Konkurrenten aus den USA, 1Russland, Frankreich und Schweden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare