Henkel: Wowereits Arbeit ist "lausig"

+
Frank Henkel hat die Arbeit von Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit scharf kritisiert

Berlin - Der CDU-Spitzenkandidat für das Amt des Regierenden Bürgermeisters in Berlin, Frank Henkel, hat die Arbeit von Amtsinhaber Klaus Wowereit (SPD) scharf kritisiert. Seine Bilanz sei "lausig".

Wowereit habe zehn Jahre Zeit gehabt, seine Vorstellungen für eine gute Zukunft der Stadt durch- und umzusetzen, sagte Henkel am Mittwoch im ZDF-“Morgenmagazin“. “Ich finde seine Bilanz ist nach zehn Jahren lausig“, sagte der CDU-Politiker. Besonders schlechte stehe es um Sicherheit und Bildung, zudem sei die Zahl der Arbeitslosen sehr hoch.

Berlin wählt am 18. September ein neues Abgeordnetenhaus. Umfragen zufolge liegt die SPD klar vor CDU und Grünen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare