Historischer Besuch: Queen erstmals in Irland

+
Queen Elizabeth II. wird als erste britische Monarchin seit 1911 zum Staatsbesuch nach Irland reisen.

London - Historische Visite: Erstmals seit der irischen Unabhängigkeit im Jahr 1921 wird ein britischer Monarch die Republik besuchen.

Queen Elizabeth II. (84) habe am Freitag die Einladung des künftigen irischen Ministerpräsidenten Enda Kenny zu einem Staatsbesuch akzeptiert, teilte der Buckingham Palast mit.

Elizabeths Großvater König Georg V. war vor exakt 100 Jahren 1911 der bisher letzte britische Herrscher, der in Irland war. Das Verhältnis gilt als belastet. Der Unabhängigkeitsvertrag mit der Abspaltung Nordirlands als britisches Gebiet führte in den 1920er Jahren zu einem Bürgerkrieg.

Im jahrzehntelang von britischen Protestanten dominierten Nordirland brach in den 1960er Jahren ein blutiger Guerilla-Krieg aus. Nationale Kräfte aus der Republik Irland unterstützten die Separatisten im Norden der Insel. Noch 1979 wurde der Cousin der Queen, Lord Louis Mountbatten, von IRA-Kämpfern getötet.

Ein Termin für den Queen-Besuch wurde offiziell noch nicht genannt. In London und Dublin wird jedoch als wahrscheinlichster Zeitraum der Monat Mai angesehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare