Auf mindestens 420 Euro

Hofreiter fordert Hartz-IV-Erhöhung für gesunde Lebensmittel

+
Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter.

Berlin - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat eine Erhöhung des Hartz-IV-Satzes gefordert, um den Preisanstieg bei Lebensmitteln durch den Umstieg auf nachhaltige Landwirtschaft auszugleichen.

Ihm sei bewusst, "dass Menschen mit niedrigen Einkommen am härtesten von steigenden Lebensmittelpreisen betroffen sind", sagte der Grünen-Politiker der "Welt" (Dienstagsausgabe). Deshalb müsse der Hartz-Regelsatz auf mindestens 420 Euro steigen und regelmäßig an die Preisentwicklungen angepasst werden. Derzeit liegt er bei 404 Euro im Monat.

Auch untere Lohngruppen müssten gestärkt werden, forderte Hofreiter. "Wir brauchen eine gerechtere Sozial- und Lohnpolitik. Dann muss niemand bei Lebensmitteln sparen." Hofreiter prognostizierte eine Kostensteigerung für die Verbraucher durch den Umstieg auf nachhaltige Landwirtschaft im einstelligen Prozentbereich. Bei einem Preisanstieg von drei bis sechs Prozent könnten "erhebliche Verbesserungen" bei der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln erzielt werden.

AFP

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare