US-Republikaner gegen Partnerschaft für Homosexuelle

Denver - Weniger als eine Woche nach dem deutlichen Bekenntnis von US-Präsident Barack Obama zur Homo-Ehe haben die Republikaner die Grenzen bei deren Umsetzung deutlich gemacht.

Im Staat Colorado verhinderten sie einen Gesetzesvorschlag zur Einrichtung eingetragener Partnerschaften für Homosexuelle. Die Vorlage hatte ausreichend Unterstützer, um das Repräsentantenhaus zu passieren und auf dem Tisch des demokratischen Gouverneurs John Hickenlooper zu landen. Doch die Republikaner verzögerten die Abstimmung bis nach dem Ende einer gesetzten Frist und verhinderten so das Votum.

Vergangene Woche hatten in North Carolina die Wähler einem Zusatz zur Verfassung zugestimmt, dem zufolge eingetragene Partnerschaften zwischen Homosexuellen verboten sind und die Ehe nur zwischen Mann und Frau geschlossen werden darf.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare