Hunderte afrikanische Flüchtlinge auf Lampedusa eingetroffen

+
Die Insel Lampedusa ist regelmäßig Ziel afrikanischer Flüchtlinge.

Rom - Auf der italienischen Insel Lampedusa sind am Sonntag hunderte afrikanische Bootsflüchtlinge aus Libyen angekommen. Viele der Flüchtlinge wurden mit italienischen Marineschiffen zu Aufnahmezentren auf dem Festland gebracht.

Erst am Sonntagmorgen hatten Behörden ein Boot mit Flüchtlingen aus Eritrea, Äthiopien und Somalia abgefangen und zur bei Sizilien gelegenen Insel Linosa geführt, weil die Behörden in Lampedusa nach eigenen Angaben keine weiteren Neuankömmlinge aufnehmen können.

In dem Boot war nach Angaben von Ärzten auch eine Schwangere, die während der Überfahrt ihr Kind zur Welt brachte. Nach ihrer Ankunft auf Linosa wurden Mutter und Kind per Hubschrauber nach Lampedusa gebracht.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare