US-nordkoreanisches Treffen in Deutschland

Berlin- Delegationen aus den USA und Nordkorea sind nach Angaben des Berliner Aspen-Instituts am Wochenende in Deutschland zu informellen Gesprächen zusammengekommen.

Exekutivdirektor Charles King Mallory wollte am Sonntag keine näheren Einzelheiten zum Inhalt der Gespräche und zu den Teilnehmern nennen. Bereits im vergangenen Jahr war das Aspen-Institut Gastgeber eines Treffens früherer US-Regierungsvertreter und Repräsentanten Nordkoreas in Deutschland. Von US-Regierungsebene war daran niemand beteiligt. Das Verhältnis zwischen beiden Staaten ist angespannt, unter anderem wegen eines von Pjöngjang für April geplanten Starts einer Langstreckenrakete.

Der Hauptsitz des Aspen-Instituts ist in Washington, in mehreren Ländern, darunter Deutschland, hat es unabhängige Zweigstellen. Es befasst sich mit politischen und gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare