Innenminister: Keine Asylrechts-Lockerung

Nürnberg - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat sich gegen Forderungen auf EU-Ebene nach einer Aufweichung der Asylrechtsregelungen ausgesprochen.

„Ich sehe keinen Grund, so blauäugig zu sein, die Schleusen in Europa aufzumachen“, sagte der CSU-Politiker am Freitag auf einem Kongress in Nürnberg. Bei der Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU verwies er dabei auf die Konflikte in Syrien und anderen arabischen Ländern. „Da werden wir in den nächsten Jahren ohnehin neuen Herausforderungen gegenüberstehen“, sagte Friedrich. Er halte deshalb strikt am bestehenden deutschen Asylrecht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare