Internet: Aigner will Verfallsdatum für persönliche Daten

+
Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner ( CSU)

Berlin - Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat bessere technische Löschmöglichkeiten für Internetnutzer bei persönlichen Daten im Netz gefordert. Was sich genau ändern soll.

“Das Internet vergisst nichts“, sagte die Ministerin am Dienstag zum Auftakt einer Tagung zum “Safer Internet Day“ in Berlin. Aigner sprach sich dafür aus, ein Verfallsdatum für Dateien wie Fotos oder Videos einzurichten. “Ich gehe aber davon aus, dass die Nutzer nur solche Angebote annehmen, die ihnen kostenlos zur Verfügung stehen.“ Gleichzeitig dürfe man die Internetnutzer nicht aus der Pflicht entlassen. “Die Verbraucher müssen verantwortungsvoll mit ihren Daten umgehen“, sagte Aigner.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare