Nach fünf Jahren Geiselhaft: Gilad Schalit heimgekehrt

+
Gilad Schalit ist jetzt wieder zu Hause.

Jerusalem - Mehr als fünf Jahre nach seiner Entführung ist der israelische Soldat Gilad Schalit wieder frei. Am Dienstag traf der 25-Jährige endlich seine Eltern wieder. Der Empfang war sehr emotional.

Unter dem Jubel hunderter Menschen ist der israelische Soldat Gilad Schalit am Dienstag in seinen Heimatort Mizpe Hila zurückgekehrt. Er war an Bord eines Militärhubschraubers vom Luftwaffenstützpunkt Tel Nov bis in den Norden des Landes geflogen worden. Die radikalislamische Hamas hatte den heute 25-Jährigen 2006 entführt und am Dienstag im Rahmen eines Gefangenenaustausches freigelassen. Im Gegenzug setzte Israel die ersten 477 von insgesamt 1027 palästinensischen Häftlingen auf freien Fuß.

Lesen Sie dazu auch:

Palästinensische Häftlinge jubelnd empfangen

Schalit wurde vom Hubschrauberlandeplatz durch ein Spalier singender und tanzender Menschen bis zum Haus seiner Eltern gefahren. Die meisten Menschen trugen Hemden mit dem Aufdruck: “Wie gut es ist, Dich wieder zu Hause zu haben“. Dieser Titel eines in Israel bekannten Liedes war auch das Motto der Freilassung. Aus dem normalerweise ruhigen Ort mit wenigen hundert Einwohnern berichteten alle israelischen Fernsehkanäle und Dutzende Journalisten aus aller Welt. Nach der Rückkehr wollen die Medien den Freigelassenen aber zunächst einige Zeit nicht mehr mit Interview-Wünschen bedrängen.

Zuvor hatte Schalit seine Eltern wiedergetroffen. Sie nahmen den 25-Jährigen nach seiner Freilassung auf der Militärbasis Tel Nof südlich von Rechovot in Empfang, wie das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu mitteilte.

Netanjahu habe den Eltern zu Beginn des Treffens gesagt: “Ich habe euch euer Kind zurückgebracht.“ Netanjahu habe zu Schalit gesagt: “Willkommen in Israel, Gilad. Wie gut, dass du zurückgekommen bist.“ Auch Verteidigungsminister Ehud Barak sowie Generalstabschef Benny Ganz waren bei der Zusammenkunft anwesend.

Anschließend sollte ein Hubschrauber die Familie zurück in ihren Heimatort Mizpe Hila im Norden Israels bringen. Die israelischen Behörden baten Journalisten darum, in den kommenden Tagen die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Die Straße, in der Schalits Elternhaus steht, wurde für den Verkehr gesperrt.

Gefangenenaustausch in Nahost

Gefangenaustausch in Nahost

Nach seiner Freilassung aus der Hand der Hamas hat am Dienstag erstmals seit mehr als fünf Jahren mit seinen Eltern telefoniert. Das israelische Fernsehen meldete, der 25-Jährige habe von einem Militärstützpunkt an der Grenze zu Ägypten aus mit ihnen gesprochen.

Das Fernsehen zeigte erste Bilder von Schalit nach seiner Rückkehr nach Israel. Ein israelischer Soldat ging neben ihm und legte seinen Arm um den jungen Mann. Schalit lächelte, wirkte aber scheu.

Er wurde den Angaben zufolge ärztlich untersucht. Man habe seinen Blutdruck gemessen und gefragt, ob er verletzt sei oder Schmerzen habe. Auf den Bildern sah Schalit sehr hager aus; er hatte dunkle Augenringe. Die Armee hat ihm wegen seiner langen Geiselhaft den Status eines Kriegsinvaliden verliehen. Er muss nie wieder dienen.

Nach der ärztlichen Untersuchung sollte Schalit mit einem Hubschrauber zu einem Treffen mit seinen Eltern geflogen werden. Die radikalislamische Hamas hatte den im Juni 2006 entführten Schalit im Gazastreifen festgehalten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare