Jeder Zweite hält die FDP für überflüssig

+
Neue Schlappe für die FDP um Parteichef Philipp Rösler: Nur 46 % der Deutschen räumen der Partei eine Existenzberechtigung ein.

Mainz - Erneute Schlappe für die Partei von Wirtschaftsminister Philipp Rösler: Fast jeder zweite Bundesbürger hält die FDP inzwischen für überflüssig.

In dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer sind 49 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Partei nicht mehr gebraucht wird. Nur 46 Prozent sehen eine Existenzberechtigung für die FDP weiter als gegeben an.

Auch das Zutrauen an den Parteivorsitzenden Philipp Rösler schwindet. Waren im Mai kurz nach seiner Wahl noch 39 Prozent der Meinung, dass Rösler die FDP erfolgreich in die Zukunft führen wird, so erwarten das jetzt nur noch 24 Prozent. 70 Prozent trauen ihm das nicht zu.

Die Forschungsgruppe Wahlen fragte von Dienstag bis Donnerstag 1.287 Wahlberechtigte.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare