"Blitzaktion": ARD will wieder in Afghanistan senden

Stuttgart - Jetzt also doch: Nach Kritik an der Abschaltung ihres Programms für die Soldaten in Afghanistan will die ARD den Sendebetrieb wieder aufnehmen.

Lesen Sie auch:

Riesen-Wirbel um ARD-TV-Stopp für Bundeswehr

Abzugsdatum: Guttenberg auf Distanz zu Westerwelle

“In einer Blitzaktion“ sei es gelungen, eine Sondervereinbarung mit dem Satelliten-Betreiber SES-Astra in Luxemburg abzuschließen, teilte der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust am Dienstag in Stuttgart mit. Damit könnten die Soldaten noch vor Weihnachten wieder das ARD-Programm empfangen, das bereits im Juni aus Kostengründen abgeschaltet worden war. “Wir hatten bereits geraume Zeit nach Lösungen für dieses komplexe juristische Problem gesucht“, sagte Boudgoust. Jetzt sei eine kostenneutrale Lösung gefunden worden.

Truppenbesuch: Die Guttenbergs in Afghanistan

Truppenbesuch: Zu Guttenberg mit Ehefrau Stephanie in Afghanistan

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare