Auf dem Nürnberger Volksfest

Nach "Neger"-Eklat: Innenminister Herrmann trifft Roberto Blanco

+
Wiedersehen auf dem Volksfest: Roberto Blanco (l) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (r).

Nürnberg - Nach seiner "Neger"-Äußerung hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag den Schlagersänger Roberto Blanco persönlich getroffen - rein zufällig.

Die Begegnung am Freitag auf dem Nürnberger Volksfest sei für Herrmann eine „freudige Überraschung“ gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher. Der CSU-Politiker war zum Bayerischen Eisenbahnertag nach Nürnberg gekommen.

Herrmann hatte Blanco am Montagabend in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" als "wunderbaren Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat" bezeichnet. Er erntete dafür heftige Kritik. Der Sänger selbst hatte kein Problem mit der Äußerung. Herrmann habe das nicht so gemeint, sagte Blanco, der Ehrenmitglied der CSU ist.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare