Käßmann dementiert Spekulation über OB-Kandidatur

+
Margot Käßmann dementiert Spekulation über OB-Kandidatur in Frankfurt.

Frankfurt/Berlin - Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, will sich nicht um ein politisches Amt bewerben.

Die ehemalige Bischöfin von Hannover sehe ihren Platz in der Kirche und nicht in der Politik, sagte ihr Sprecher am Montag in Berlin zu Spekulationen über eine mögliche Oberbürgermeisterkandidatur Käßmanns für die SPD in Frankfurt am Main. Die Frankfurter Ausgabe der “Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) hatte zuvor berichtet, die SPD wolle Käßmann als Kandidatin für die Neuwahl des Stadtoberhaupts 2013 gewinnen. Sie berief sich dabei auf Angaben des “ganz engen Führungs-Zirkel“ der Partei. Der Vorsitzende der Frankfurter SPD, Gernot Grumbach, wollte den Artikel auf dapd-Anfrage nicht kommentieren. Der Sprecher von Käßmann erklärte, die Theologin wisse nichts von den Plänen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare