Klage stoppt Erkundungsarbeiten in Gorleben

+
Nach einer Klage müssen die Erkundungsarbeiten im Salzstock Gorleben gestoppt werden.

Lüneburg - Wegen der Klage von Gegnern eines atomaren Endlagers in Gorleben dürfen die Erkundungsarbeiten am Salzstock nach dpa-Informationen vorerst nicht beginnen.

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) am Freitag aus zuverlässiger Quelle erfuhr, hat die Klage vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg aufschiebende Wirkung. “Es dürfen keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden“, zitierte die “Lüneburger Landeszeitung“ einen Sprecher des Verwaltungsgerichts. Geklagt hatten die Umweltorganisation Greenpeace und die Rechtshilfe Gorleben, Andreas Graf von Bernstorff, die Salinas GmbH und der Elbfischer Christian Köthke. Am Donnerstag hatte sich die Kirchengemeinde Gartow angeschlossen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare