Koalition einig über Änderungen bei Solarkürzung

+
Ein Arbeiter montiert Solarmodule im Solarpark Brenz bei Neustadt-Glewe (Mecklenburg-Vorpommern).

Berlin - Nach Kritik aus den Ländern haben sich nun auch die Koalitionsfraktionen auf Änderungen bei der Kürzung der Solarförderung geeinigt.

Es bleibe zwar bei der grundsätzlichen Senkung der Vergütung für Solaranlagen um 20 bis 30 Prozent zum 1. April, hieß es am Dienstag aus der CDU/CSU-Fraktion. Die Übergangsfristen sollen aber teilweise verlängert werden. So sollen beispielsweise für einfache Dachanlagen, für die bis zum 24. Februar ein Antrag auf Netzanschluss gestellt wurde, bis zum 30. Juni die alten Fördersätze gelten. Zuvor hatten sich die Fachpolitiker auf die Änderungen verständigt.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare