50 Jahre Haft für Kriegsverbrecher Taylor

+
Ein Sondertribunal in Den Haag hat den liberianischen Expräsidenten Charles Taylor wegen Unterstützung von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 50 Jahren Haft verurteilt.

Den Haag - Ein Sondertribunal in Den Haag hat den liberianischen Expräsidenten Charles Taylor wegen Unterstützung von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 50 Jahren Haft verurteilt.

Der 64-jährige Angeklagte sei wegen schwerster Verbrechen schuldig gesprochen worden, was das Ausmaß und die Brutalität angehe, sagte der Vorsitzende Richter Richard Lussick bei der Verkündung des Strafmaßes am Mittwoch.

Taylor war bereits im vergangenen Monat in elf Punkten schuldig gesprochen worden, darunter Terror, Mord, Vergewaltigung und die Anwerbung von Kindersoldaten. Es war das erste internationale Urteil gegen einen afrikanischen Staatschef. Danach unterstützte Taylor die Rebellen im benachbarten Sierra Leone während des Bürgerkriegs von 1991 bis 2002, der mehr als 50.000 Menschen das Leben kostete.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare