Kundus: Bundeswehr rüstet auf

+
Angesichts der eskalierenden Gewalt rüstet die Bundeswehr in Kundus auf. Das kündigte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bei einem Truppenbesuch in Masar-i-Scharif an.

Masar-i-Scharif - Angesichts der eskalierenden Gewalt rüstet die Bundeswehr in Kundus auf. Das kündigte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bei einem Truppenbesuch in Masar-i-Scharif an.

Lesen Sie auch:

Guttenberg: Truppenbesuch in Afghanistan

“So schnell wie möglich" sollen zwei Panzerhaubitzen 2000 nach Kundus verlegt werden. Zudem sollen der Truppe dort TOW-Panzerabwehrraketen sowie zusätzliche Schützenpanzer vom Typ Marder zur Verfügung gestellt werden. Die Panzerhaubitze ist ein schweres Artilleriegeschütz, das vom Feldlager aus Ziele in einem Umkreis von 40 Kilometern auf 20 bis 30 Meter genau treffen kann. Sie wird etwa von den Niederländern in Südafghanistan eingesetzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare