Kurzarbeitergeld wird verlängert

+
Die Vorschläge von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) fanden im Bundesrat Zustimmung

Berlin - Das Kurzarbeitergeld wird bis Ende März 2012 verlängert. Der Bundesrat ließ am Freitag einen entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung passieren.

Damit wird das Kurzarbeitergeld 15 Monate länger als geplant ausgezahlt. Während der Kurzarbeit übernimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Lohnzahlungen an die Arbeitgeber zu rund zwei Dritteln. Zudem sollen weitere Arbeitsmarktinstrumente insbesondere für jüngere und ältere Arbeitnehmer verlängert werden. Die Bundesregierung rechnet für die BA mit Mehrkosten von rund 690 Millionen Euro in den Jahren 2011 bis 2014.

Neues Programm für Langzeitarbeitslose

Mit dem Gesetz wurde zugleich das Programm “Bürgerarbeit“ für Langzeitarbeitslose auf den Weg gebracht. Um europäische Fördergelder abrufen zu können, müssen die Beschäftigten des Modellprojekts von der Versicherungspflicht zur Arbeitslosenversicherung befreit werden, was mit dem Gesetz zur Verlängerung der Kurzarbeit umgesetzt wurde.

Nach den Plänen von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sollen Langzeitarbeitslose die Gelegenheit zu gemeinnütziger Arbeit erhalten, die auf drei Jahre befristet ist. Dabei können sie 900 Euro brutto verdienen. Die Arbeitszeit soll 30-Stunden pro Woche betragen. Geplant sind geringere Abzüge. So soll etwa keine Arbeitslosenversicherung abgeführt werden müssen. dapd/nsc/nik

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare