Lafontaine und Gysi als Zugpferde für die Linken?

+
Oskar Lafontaine und Gregor Gysi.

Leipzig - Die Linkspartei sollte nach Ansicht ihrer stellvertretenden Vorsitzenden Sahra Wagenknecht mit bewährter Parteiprominenz 2013 in den Bundestagswahlkampf ziehen.

 Der frühere Parteivorsitzende Oskar Lafontaine und Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi würden “von der übergroßen Mehrheit der Linken gewünscht“, sagte Wagenknecht der “Leipziger Volkszeitung“ (Dienstagausgabe). “Wir müssen unser Personal so aufstellen, dass die Linke gestärkt und nicht geschwächt in den nächsten Bundestag kommt“, sagte sie.

Wagenknecht, die dem linken Flügel der Partei zugerechnet wird, gilt als Anwärterin auf die nächste Fraktionsführung und die nächste Parteispitze.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare