Linke: "Lafontaine ist ein Zugpferd"

+
In der Linkspartei wird der Ruf nach einer Rückkehr des früheren Parteichefs Oskar Lafontaine in die Bundespolitik lauter.

Berlin - In der Linkspartei wird der Ruf nach einer Rückkehr des früheren Parteichefs Oskar Lafontaine in die Bundespolitik lauter. Er soll möglicherweise bei der Bundestagswahl 2013 kandidieren.

Nach der stellvertretenden Parteivorsitzenden Sarah Wagenknecht plädierte auch Fraktionsvize Ulrich Maurer für eine Kandidatur des 68-jährigen Saarländers bei der Bundestagswahl 2013. “Das würde uns nutzen. Lafontaine ist ein Zugpferd“, sagte er der “Mitteldeutschen Zeitung“ (Mittwoch).

Auch der außenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Wolfgang Gehrcke, unterstützte eine Rückkehr Lafontaines. “Wenn es so wäre, würde ich das gut finden.“ Wagenknecht, die als Vertraute Lafontaines gilt, hatte sich bereits am Wochenende für eine Doppelspitze aus Fraktionschef Gregor Gysi und Lafontaine für den Wahlkampf 2013 ausgesprochen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare