Linke: Rente mit 67 per Gesetz aussetzen

Berlin - Die Diskussion um das Renteneintrittsalter nimmt kein Ende. Die Linkspartei will die Rente mit 67 jetzt per Gesetz aussetzen.

Dann müssten SPD und Grüne Farbe bekennen und ihre Kooperationsfähigkeit unter Beweis stellen, sagte die Vize- Vorsitzende Sahra Wagenknecht dem “Hamburger Abendblatt“. “Wir hoffen, dass die Opposition wenigstens diesen Minimalkonsens ausnutzen wird, um etwas für die Menschen zu erreichen.“

Auch im Regierungslager seien viele von der Einführung der Rente mit 67 zu dem vorgesehenen Zeitpunkt ab 2012 nicht überzeugt, sagte Wagenknecht weiter. “Wir können Merkel in dieser wichtigen Frage eine Abstimmungsniederlage zufügen.“

Umfrage: Rente mit 67 unnötig

70 Prozent der Bürger in Deutschland halten laut einer Umfrage die Rente mit 67 für unnötig. Eine längere Lebensarbeitszeit sei zur Sicherung des Rentensystems nicht notwendig, sagten sie in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24.

Unter den SPD-Wählern seien sogar 80 Prozent dieser Meinung, bei den Unionswählern seien es 66 Prozent, teilte der Sender mit. Befragt wurden 1000 Personen am 11. August.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare