Linkspartei: SPD verhöhnt Bürger

Berlin - Die Linkspartei hat der SPD vorgeworfen, ihre Rentenpläne nach den möglichen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013 auszurichten.

„Rentenpolitik muss sich an den Menschen im Land orientieren und nicht an den Kanzlerkandidaten in der eigenen Partei“, sagte der rentenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Matthias Birkwald, am Montag in Berlin. „Solange die SPD-Führung ihr Rentenkonzept dem Kanzlerkandidatenkonzept unterordnet, wird da nichts Vernünftiges rauskommen.“

Die Eckpunkte des SPD-Rentenkonzepts

Die Eckpunkte des SPD-Rentenkonzepts

Damit verhöhne die Spitze die SPD-Parteilinke ebenso wie die Menschen, die allen Grund hätten, sich vor Altersarmut zu fürchten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare