Merkel erklärt: Darum ist die Koalition so unbeliebt 

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel hat sich in Berlin vor der politischen Sommerpause den Fragen der Journalisten gestellt. Für die katastrophalen Umfragewerte der Koalition hat sie eine einfache Erklärung.

Lesen Sie auch:

Umfrage: Rot-Grün jetzt mit absoluter Mehrheit

Merkel bei Bundeswehr-Kürzungsplänen kompromissbereit

Merkel lehnt Schwarz-Grün im Bund derzeit ab

Merkel nicht amtsmüde

Merkel hat die vielen schwierigen Entscheidungen der vergangenen Monate für die derzeit schlechten Umfragewerte der Koalition verantwortlich gemacht. Die Regierungschefin erinnerte am Mittwoch in Berlin daran, dass aber auch über die Große Koalition “nicht nur Elogen“ geschrieben worden seien. Im Gegensatz zu den Zeiten der Großen Koalition, die “ein gewisser Schutzschild für kritische Diskussionen“ gewesen sei, wäre jetzt bei problematischen Themen, wie der Rettung des Euro, die Kritik schärfer. Ein weiterer Faktor für die schlechten Umfragewerte liege in der Koalition selbst, räumte Merkel ein.

Der Umgangston in der Koalition sei “nicht akzeptabel gewesen“, sagte die Kanzlerin. “Ich sehe da schon eine gewisse Besserung. Da, glaube ich, hat sich die Koalition ein Stück weit zusammengerauft.“ Eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Erhebung für “Stern“ und RTL hat bundesweit wieder eine rot-grüne Mehrheit ohne die Linke ergeben. SPD und Grüne kämen danach zusammen auf 47 Prozent. Die derzeitigen Koalitionsparteien CDU/CSU und FDP hätten dagegen nur 34 Prozent, wobei die FDP auch noch unter der Fünf-Prozent-Marke läge.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare