Merkel erwartet Klärung von Rösler und Seehofer

+
Angela Merkel trifft sich mit Horst Seehofer (Archivfoto)

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet vom Gespräch des Bundesgesundheitsministers Philipp Rösler (FDP) mit CSU- Chef Horst Seehofer “gute Klärungen“.

 Das Treffen am Montagnachmittag gehöre zu den vom Gesundheitsminister angekündigten Gesprächen mit den Spitzen der Koalition, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm am Montag in Berlin. Auch die Kanzlerin habe sich in den vergangenen Tagen bereits mit Rösler über dessen Pläne ausgetauscht.

Rösler will dem bayerischen Ministerpräsidenten unter vier Augen seine jüngsten Pläne für Zusatzbeiträge zu den gesetzlichen Krankenkassen vorstellen. Der FDP-Politiker erwägt eine abgespeckte Kopfpauschale in Höhe von 15 bis 30 Euro. Den geplanten Sozialausgleich für Geringverdiener will er angeblich nicht mehr aus Steuern bezahlen. Ebenso ungeklärt ist, wie die in diesem und im nächsten Jahr erwarteten Milliardendefizite in der gesetzlichen Krankenversicherung ausgeglichen werden sollen.

Die CSU will Beitragserhöhungen bei den gesetzlichen Krankenkassen weiter nicht akzeptieren. Das bekräftigte Seehofer in der “Süddeutschen Zeitung“. Der CSU-Sozialpolitiker Max Straubinger sagte der Zeitung, für ihn sei die Kopfpauschale “tot“. Auch Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder hatte erst am Freitag bekräftigt, er bleibe bei seiner Skepsis gegenüber jeder Form einer Kopfpauschale.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare