Affäre um Protz-Bischof

Merkel warnt vor Belastung für Katholiken

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wertet die Affäre um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst als sehr belastend für Katholiken.

Im Bistum Limburg sei für jeden erkennbar eine sehr schwierige Situation entstanden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Für die katholischen Christen dort und ihre Kirche sei das eine große Belastung.

Zu den laufenden Beratungen im Vatikan sagte Seibert: „Da hat die Bundesregierung selbstverständlich keinerlei Hinweise oder Ratschläge zu geben. Aber ich darf schon die Hoffnung ausdrücken, dass es eine Lösung für die Gläubigen sein wird, für das Vertrauen der Menschen in ihre Kirche.“

Tebartz-van Elst steht wegen der hohen Kosten für den Neubau seiner Bischofsresidenz in der Kritik. Zudem läuft gegen ihn ein Verfahren wegen des Verdachts der Falschaussage. Tebartz-van Elst ist nun nach Rom gereist, um mit Papst Franziskus über die Vorwürfe zu reden. Auch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, ist dort zu mehrtägigen Gesprächen zu Gast.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare