Merkel will Kontakt zu Russland und China vertiefen

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Deutschland will künftig enger mit Russland und China zusammenarbeiten.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) startet an diesem Mittwoch zu einer fünftägigen Reise zu Gesprächen mit Russlands Präsident Dmitri Medwedew, dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao und Chinas Staatspräsident Hu Jintao. Sechs Minister und Kulturstaatsminister Bernd Neumann nehmen am Donnerstag an den deutsch-russischen Regierungsgesprächen in Jekaterinburg teil. Themen sind unter anderem das iranische Atomprogramm und die Lage in Kirgistan, hieß es am Dienstag in Regierungskreisen. Mit dabei ist neben einer Wirtschaftsdelegation auch DGB-Chef Michael Sommer. Am Donnerstag fliegt Merkel nach China weiter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare