38 Milliarden Dollar Hilfen für vier arabische Länder

+
Wolfgang Schäuble (li.) und Francois Baroin, die Finanzminister von Deutschland und Frankreich beim Gipfel in Marseille.

Marseille - Der demokratische Wandel in Ägypten, Tunesien, Marokko und Jordanien soll mit Hilfen von insgesamt 38 Milliarden Dollar gestützt werden. Das wurde jetzt am Rande einer Finanzminister-Konferenz  bekannt.

Von dem Umfang der geplanten Hilfe erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa am Samstag in Marseille am Rande der Beratungen der Finanzminister der sieben wichtigsten Industriestaaten und Russlands (G8). Es handele sich um Hilfszusagen internationaler Finanzinstitutionen, hieß es. Damit würden die bisherigen Hilfen für Länder in Nordafrika und im Nahen Osten auf Marokko und Jordanien ausgedehnt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare