Milliardeneinlage in Euro-Rettungsschirm?

Berlin - Das Bundesfinanzministerium hat Berichte zurückgewiesen, wonach Deutschland 22 Milliarden Euro als Bareinlage für den künftigen Euro-Rettungsschirm ESM leisten muss.

Der Minister habe diese Zahl “nicht genannt“, sagte ein Sprecher von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Montag in Berlin. Er habe lediglich gesagt, das wäre eine mögliche Größenordnung. Noch sei aber nicht abschließend darüber entschieden worden.

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Die Staats- und Regierungschefs der Euro-Länder hatten sich vor einer Woche in Brüssel auf ein umfassendes Rettungspaket für die Gemeinschaftswährung geeinigt. Eine mögliche Beteiligung Deutschlands am ESM-Grundkapital würde - ab 2013 und auf mehrere Jahre verteilt - den deutschen Beitrag deutlich erhöhen, hieß es. In den Koalitionsfraktionen stoßen die Pläne auf heftigen Widerstand.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare