Nordkorea will Südkoreas Medien angreifen

Pjöngjang - Nordkorea hat nach eigener Aussage Raketen auf die Koordinaten südkoreanischer Medien ausgerichtet. Hintergrund ist eine "bösartige Verleumdungskampagne".

Der Generalstab der Volksarmee warnte am Montag vor einem “heiligen Krieg“ gegen den südkoreanischen Präsidenten Lee Myung Bak sowie sieben Nachrichtenagenturen, sollte Seoul sich nicht für eine “bösartige Verleumdungskampagne“ - wie Pjöngjang es nennt - entschuldigen. So hätten südkoreanische Medien derzeit stattfindende Kinderfeste im Norden einen “Werbegag“ genannt, hieß es in einer Stellungnahme des Nordens.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare